08.05.2018

Ein starkes Team – worauf es bei einer Teamzusammenstellung ankommt

Ein Team – egal, ob in einem Unternehmen oder im Sport – ist eine komplexe Sache bestehend aus unterschiedlichen Charakteren. Das ist auch gut so.

Zwar streben alle nach einem großen gemeinsamen Ziel, aber jedes Teammitglied hat seinen eigenen Aufgabenbereich. Soll ein Team erfolgreich sein, braucht es die richtige Teamzusammenstellung! Gerade im Mannschaftssport wie etwa im Fußball ist das für Trainer ein wichtiges Thema. Vielfach ist es leider so, dass ein Trainer sein Team nicht richtig kennt. Gerade im höherklassigen Bereich fehlt ihnen oft die Zeit dafür. Eine optimale Zusammenstellung basiert nicht nur auf dem technischen Können der Spieler, sondern auch auf ihren Persönlichkeiten.

Ein Beispiel aus der Praxis
Wenn z. B. ein Elfmeterschießen ansteht, braucht es einen Spieler mit Selbstvertrauen, einen Macher, der sich den Elfmeter zutraut. Manche Spieler gehen auf den Platz und wissen genau: »Ich mach’ das Ding rein!« Andere Spieler denken: »Nee, ich trau’ mir das nicht zu. Was, wenn ich nicht treffe?« Oft kann man schon beim Anlaufen in die Position sehen, dass im Kopf des Spielers Zweifel da sind.

Was ist bei einer Teamzusammenstellung wichtig?
Die einzelnen Spieler wollen ihr Potenzial auf dem Platz nicht nur wegen einer möglichen Gehaltserhöhung entfalten. Jeden motiviert noch etwas anderes. Jeder Spieler braucht eine andere Lob- und Anerkennungskultur. Jeder hat eine andere Kommunikationsebene, andere Motive, muss anders angesprochen und an anderer Stelle abgeholt werden. Wenn ein Spieler z. B. einen hohen Führungsanspruch hat, ist es ratsam, ihm auch das Gefühl zu geben, dass er ein Führungsspieler ist.

Wie »ticken« die einzelnen Spieler?
Um die richtige Zusammenstellung einer Mannschaft zu finden, ist es wichtig zu wissen, welche verschiedenen Persönlichkeitstypen im Team vertreten sind. Ist Spieler A eher ein »Zahlen-Daten-Fakten-Mensch«? Ist er introvertiert? Kommt Spieler B stark aus sich heraus? Ist er extrovertiert und eher ein »Motivationstyp«, der die Mannschaft antreiben und gegebenenfalls sogar eine Kabinenansprache halten kann? Spieler C ist vielleicht auch ein Macher, der vor Selbstbewusstsein strotzt, aber eher ein Einzelkämpfer ist. Habe ich in meinem Team einen »Reißer-Typen« wie damals Stefan Effenberg? Eine Persönlichkeit, die das Spiel herumreißt, die Mannschaft zum Sieg führt. Solche Spieler sind stark in der Macher-Position und brauchen nur wenig Anweisungen. Ganz im Gegensatz zu introvertierten Spielern. Die müssen natürlich anders angesprochen werden.

Die Spieler richtig kennenlernen

  • Was beschäftigt die einzelnen Spieler?
  • Welche Ängste und Sorgen haben sie?
  • Was tragen sie privat mit sich herum?
  • Welche Probleme nehmen sie mit auf den Platz?
  • Was motiviert sie? Was treibt sie an?

An dieser Stelle setzen Mentaltraining und Coaching an – durch gezieltes Coaching lassen sich Führung und ein Gespür für die Sorgen und Bedürfnisse von anderen Menschen, in diesem Falle von den Spielern und einzelnen Teammitgliedern, schulen. So ist es möglich, aus jedem Spieler das Potenzial rauszuholen, das in ihm steckt.

Sie möchten ein Gespür für die Bedürfnisse der Teammitglieder entwickeln und die richtige Teamzusammenstellung finden? Ich helfe gerne weiter!

zurück

Testimonials


quote-left quote-right

Super Einstieg in ein spannendes und wichtiges Thema! Unglaublich, wie viel und wie schnell man Dinge „nur“ mit einer veränderten Einstellung und Eigenmotivation positiv verändern und beeinflussen kann. „Wirkliche“ Ziele setzen und fokussiert mit den eigenen Stärken daran arbeiten, noch nie habe ich dies so bewusst gemacht. Insgesamt habe ich mich und meine Gefühle „besser in den Griff“, was mir hilft, den Alltag „erfolgreicher“ zu gestalten, privat wie dienstlich.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Michael Lafleur, Privat- und Firmenkundeberater der VIACTIV Krankenkasse

Wir arbeiten mit Frau Faras bei der Erstellung der AECdisc® Analysen für unsere Mitarbeiter zusammen. Damit können wir das Potenzial unserer Mitarbeiter besser einschätzen und nutzen die Analysen auch erfolgreich bei der Bewerberauswahl. Der Prozess ist sowohl für uns als Unternehmen als auch für die Mitarbeiter bzw. Bewerber sehr unkompliziert und praktisch.

Silvia Mocci, Assistentin der Geschäftsleitung, Paradigm Spine GmbH

Nach Durchführung der detaillierten Persönlichkeitsanalyse konnte ich Stärken und Schwächen wieder gut erkennen, und mich auf neue Ziele ausrichten. Durch das Coaching mit Anja Faras bin ich aus einer gefühlten Sackgasse, geschäftlich, als auch privat einen großen Schritt weitergekommen.

J. Maier, Immobilienunternehmer

Durch die Potenzialanalyse und deine Hilfe habe ich meine Stärken und Schwächen erkannt und gelernt mich besser auf meine Ziele fokussieren und konzentrieren zu können. Der gesellschaftliche Druck und der perfekte Maßstab, welcher einem heutzutage immer mehr aufgedrückt wird kann sehr belastend sein. Die Coachings und deine Begleitung haben mich unglaublich motiviert und lernen lassen, trotz kleinerer Rückschläge nicht von meinem persönlichem Weg abbringen zu lassen.

Martina Frick

Sehr guter Vortrag! Die Mitarbeiter waren nach der Veranstaltung sehr motiviert! Gute Mitarbeiterschulung!!!

Michael Vosseler, Verkaufsleiter, GLAESER

Sehr interessant und sehr spannend. In der Analyse wurden Dinge aufgedeckt, die mir teilweise so nicht klar waren. Als ich es gelesen habe, musste ich oft schmunzeln und sagen „Es stimmt einfach alles“ … sehr cool! Anja Faras bringt es auf den Punkt. Sie ist eine sehr interessante Person, die das Thema super behandelt. Weiter so!

Benjamin Bühl, Geschäftsführer, Dolmetscheragentur24 GmbH

Super erfolgreiches Coaching. Ich bin danach ganz anders in Gespräche gegangen. Gute Tipps für´s Weiterarbeiten! Danke.

Dominik Schanz GF, Weinhaus Kreuz

Liebe Frau Faras, vielen Dank für die professionelle Vorbereitung und Durchführung des Workshops. Die Analyse meiner Mitarbeiter hat bei mir sehr geholfen, die jeweiligen Stärken und Schwächen meiner Mitarbeiter zu erkennen. Jetzt habe ich eine erweiterte Grundlage, jeden Mitarbeiter individuell zu fördern und gemäß ihrer Stärken im Unternehmen einzusetzen.

Dirk Springer, Geschäftsführer bei Wheelnews

In meinem Job geht es um ein People Business. Mir ist es wichtig, den Menschen die Möglichkeiten zu geben, ihre Fähigkeiten zu erkennen und den Raum zu bieten, diese auszuleben zu dürfen. Die einzige Möglichkeit zu bekommen, was man möchte, ist zu wissen, was man wirklich will. Und das geschieht, wenn man sich selbst erkennt. Das Seminar bei Anja Faras hat sowohl auch meine Führungskraft, als auch meine Führungskräfte und deren Teams in der eigenen Persönlichkeit, dem Umgang miteinander und der Produktivität enorm gestärkt.

Isabella Ligeti, selbständige Unternehmerin im online Business

Durch Anja Faras habe ich es geschafft, meine Konzentration zu erhöhen, aber auch meine Einstellung zum Kartsport zu ändern. Nun weiß ich, wie wichtig es ist, mental im Gleichgewicht zu sein, um die optimale Leistung zu erreichen.

Wodan Munding, Munding Racing - Kartsport

Coaching bei Anja Faras ist sehr empfehlenswert. Erfolgreich und vor allem mit Spaß eine Führungsposition zu übernehmen und an Konflikte mit Leichtigkeit ranzugehen, ist einfach phantastisch. Mit Ihrem Training hat man einfach ein Gespür für mehr Selbstvertrauen.

Jürgen Fuchs, Junior Chef bei Firma Helmut Müller