21.02.2018

"Mentale Stärke entscheidet, wer als Sieger vom Platz geht" - Boris Schwarz erklärt, warum mentale Stärke wettkampfentscheidend ist

Schwimmen, Radfahren, Laufen - beim Triathlon braucht es definitiv mentale Stärke, um den Mehrkampf zu meistern. Der Triathlet und Ironman-Finisher Boris Schwarz weiß, dass eine gute mentale Verfassung für Ausdauersportler wichtig ist. Dem Experten für Fitness, Gesundheit und Lebensenergie zufolge kann mentale Stärke sogar wettkampfentscheidend sein. Im Interview erklärt er auch, warum.

© RTL / Stefan Gregorowius

Boris, was bedeutet mentale Stärke für dich?

Mentale Stärke bedeutet für mich, an dem Ziel und dem Vorhaben, welches ich mir in den Kopf gesetzt habe, wirklich festzuhalten - ob im Sport oder im Beruf. Auch, wenn es mal weh tut, schwierig wird oder mal nicht nach Plan verläuft. Mentale Stärke heißt für mich, am Plan festzuhalten und diesen durchzuziehen und nicht abzuspringen, wenn es zwickt. Ich erinnere mich an einen Triathlon: Nach dem Schwimmen bin ich mit dem Fahrrad raus aus der Wechselzone - es regnete in Strömen - und gleich in der ersten Kurve richtig gestürzt. Ich habe mich zu plattdeutsch richtig auf die Fresse gelegt. Das Rad hatte einen Platten und ich blutende Schürfwunden. Für einen kurzen Moment habe ich darüber nachgedacht, aufzugeben. Ich hatte durchaus damit geliebäugelt, einen der vorderen Plätze zu belegen. Das war damit natürlich gelaufen. Ich hab' mir dann aber gesagt: "Boris, was für ein Blödsinn! Du hast dir vorgenommen, das Ding durchzuziehen und zu finishen, also mach das auch!" Ich habe den Reifen geflickt und bin weitergefahren. Bei Kilometer 10 ist mir sogar noch die Schale vom Sattel abgebrochen und ich musste das Rennen im Stehen zu Ende fahren.

Wofür brauchst du mentale Stärke am meisten?

Mittlerweile vor allem fürs Training! Es ist schon so, dass ich heute nicht mehr die Motivation habe, wie ich sie früher einmal hatte. Heute muss ich mich manchmal zum Training quälen, weil die Lust einfach nicht mehr so da ist wie früher. Doch Training gehört für mich wie Zähneputzen zur Körperpflege. Und Zähneputzen macht ja auch nicht unbedingt Spaß. Auch um berufliche Ziele zu erreichen brauche ich mentale Stärke. Ich bin sehr strebsam und wenn ich mir Dinge in den Kopf gesetzt habe, dann möchte ich sie auch erreichen. Mentale Stärke hilft mir, auf Kurs zu bleiben und meine Ziele zu verfolgen.

Mentale Stärke während eines Wettkampfs ist eine Sache. Die andere ist das Training, das du eben schon angesprochen hast. Was bedeutet mentale Vorbereitung im Sport für dich?

Mentale Vorbereitung ist extrem wichtig. Boris Becker zum Beispiel: Er hatte neben seinem Talent vor allem einen unbändigen Willen. Wenn er zurückgelegen hat und andere dann vielleicht aufgegeben hätten, hat ihn seine schiere mentale Stärke wieder zurück ins Spiel gebracht! Ich bin der festen Überzeugung, dass, wenn zwei Athleten die gleichen körperlichen Voraussetzungen haben, der mental stärkere am Ende als Sieger vom Platz bzw. Spielfeld gehen wird.

Wie bereitest du dich auf Triathlons und andere Wettkämpfe vor? Zuletzt hast du ja auch bei der TV-Show Ninja Warrior Germany teilgenommen …

Also beim Triathlon und Ironman habe ich viel mental trainiert, insbesondere beim Schwimmen. Schwimmen war, als ich mit Triathlon angefangen habe, nicht meine stärkste Disziplin. Später schon. Ich habe mich deshalb viel mit Visualisierungen und Visualisierungstraining beschäftigt. Zum Beispiel habe ich mir abends im Bett den genauen Ablauf der einzelnen Schwimmsequenzen vorgestellt. Sie visualisiert. Ich bin "die vierte Disziplin", die Wechsel vom Schwimmen aufs Rad und vom Rad zum Laufen, im Detail und sogar ganze Wettkämpfe gedanklich durchgegangen. Bei meiner Teilnahme bei Ninja Warrior war die Vorbereitung schwieriger, weil die Disziplinen vorher nicht bekannt waren. Erst eine Stunde vor der Show durften wir in den Parcours und uns die Hindernisse zwar ansehen, jedoch nicht testen. Das war wirklich ein Sprung ins kalte Wasser.

Boris, du bist auch Experte für Fitness und Gesundheit. Was würdest du Menschen als Tipp mitgeben für mehr mentale Stärke?

Ich würde Menschen raten, ein Versprechen mit sich selbst einzugehen und dieses möglichst schriftlich zu fixieren. Egal, ob ich Abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören oder was auch immer ich erreichen will, ich setze ein Versprechen ähnlich eines Vertrags mit mir selbst auf. Das könnte zum Beispiel so lauten: "Ich, Boris Schwarz, verspreche mir selbst, dass ich ab sofort an sechs Tagen in der Woche abends keine Kohlenhydrate und keine zuckerhaltigen Getränke mehr zu mir nehme". Oder: "Ich verspreche mir selbst, dass ich ab sofort nicht mehr rauchen werde". Das Versprechen würde ich mir dann von meiner Partnerin, einem Familienmitglied oder einem Freund gegenzeichnen lassen. Mit Unterschrift und allem! Dann empfehle ich, dieses Versprechen an den Kühlschrank oder dort, wo ich es häufig sehe, aufzuhängen, um mir mein Ziel täglich zu visualisieren. Zielführend ist darüber hinaus, möglichst vielen Menschen von meinem Vorhaben zu erzählen. Das setzt mich ein Stück weit mehr unter Druck und die Erfolgsaussichten erhöhen sich. Schließlich möchte keiner am Ende als Versager gelten. Durch diese Art des Versprechens in Kombination mit der Visualisierung lässt sich die eigene mentale Stärke steigern.

Vielen Dank für deine offenen Worte, Boris!

zurück

Testimonials


quote-left quote-right

Super Einstieg in ein spannendes und wichtiges Thema! Unglaublich, wie viel und wie schnell man Dinge „nur“ mit einer veränderten Einstellung und Eigenmotivation positiv verändern und beeinflussen kann. „Wirkliche“ Ziele setzen und fokussiert mit den eigenen Stärken daran arbeiten, noch nie habe ich dies so bewusst gemacht. Insgesamt habe ich mich und meine Gefühle „besser in den Griff“, was mir hilft, den Alltag „erfolgreicher“ zu gestalten, privat wie dienstlich.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Michael Lafleur, Privat- und Firmenkundeberater der VIACTIV Krankenkasse

Wir arbeiten mit Frau Faras bei der Erstellung der AECdisc® Analysen für unsere Mitarbeiter zusammen. Damit können wir das Potenzial unserer Mitarbeiter besser einschätzen und nutzen die Analysen auch erfolgreich bei der Bewerberauswahl. Der Prozess ist sowohl für uns als Unternehmen als auch für die Mitarbeiter bzw. Bewerber sehr unkompliziert und praktisch.

Silvia Mocci, Assistentin der Geschäftsleitung, Paradigm Spine GmbH

Nach Durchführung der detaillierten Persönlichkeitsanalyse konnte ich Stärken und Schwächen wieder gut erkennen, und mich auf neue Ziele ausrichten. Durch das Coaching mit Anja Faras bin ich aus einer gefühlten Sackgasse, geschäftlich, als auch privat einen großen Schritt weitergekommen.

J. Maier, Immobilienunternehmer

Durch die Potenzialanalyse und deine Hilfe habe ich meine Stärken und Schwächen erkannt und gelernt mich besser auf meine Ziele fokussieren und konzentrieren zu können. Der gesellschaftliche Druck und der perfekte Maßstab, welcher einem heutzutage immer mehr aufgedrückt wird kann sehr belastend sein. Die Coachings und deine Begleitung haben mich unglaublich motiviert und lernen lassen, trotz kleinerer Rückschläge nicht von meinem persönlichem Weg abbringen zu lassen.

Martina Frick

Sehr guter Vortrag! Die Mitarbeiter waren nach der Veranstaltung sehr motiviert! Gute Mitarbeiterschulung!!!

Michael Vosseler, Verkaufsleiter, GLAESER

Sehr interessant und sehr spannend. In der Analyse wurden Dinge aufgedeckt, die mir teilweise so nicht klar waren. Als ich es gelesen habe, musste ich oft schmunzeln und sagen „Es stimmt einfach alles“ … sehr cool! Anja Faras bringt es auf den Punkt. Sie ist eine sehr interessante Person, die das Thema super behandelt. Weiter so!

Benjamin Bühl, Geschäftsführer, Dolmetscheragentur24 GmbH

Super erfolgreiches Coaching. Ich bin danach ganz anders in Gespräche gegangen. Gute Tipps für´s Weiterarbeiten! Danke.

Dominik Schanz GF, Weinhaus Kreuz

Liebe Frau Faras, vielen Dank für die professionelle Vorbereitung und Durchführung des Workshops. Die Analyse meiner Mitarbeiter hat bei mir sehr geholfen, die jeweiligen Stärken und Schwächen meiner Mitarbeiter zu erkennen. Jetzt habe ich eine erweiterte Grundlage, jeden Mitarbeiter individuell zu fördern und gemäß ihrer Stärken im Unternehmen einzusetzen.

Dirk Springer, Geschäftsführer bei Wheelnews

In meinem Job geht es um ein People Business. Mir ist es wichtig, den Menschen die Möglichkeiten zu geben, ihre Fähigkeiten zu erkennen und den Raum zu bieten, diese auszuleben zu dürfen. Die einzige Möglichkeit zu bekommen, was man möchte, ist zu wissen, was man wirklich will. Und das geschieht, wenn man sich selbst erkennt. Das Seminar bei Anja Faras hat sowohl auch meine Führungskraft, als auch meine Führungskräfte und deren Teams in der eigenen Persönlichkeit, dem Umgang miteinander und der Produktivität enorm gestärkt.

Isabella Ligeti, selbständige Unternehmerin im online Business

Durch Anja Faras habe ich es geschafft, meine Konzentration zu erhöhen, aber auch meine Einstellung zum Kartsport zu ändern. Nun weiß ich, wie wichtig es ist, mental im Gleichgewicht zu sein, um die optimale Leistung zu erreichen.

Wodan Munding, Munding Racing - Kartsport

Coaching bei Anja Faras ist sehr empfehlenswert. Erfolgreich und vor allem mit Spaß eine Führungsposition zu übernehmen und an Konflikte mit Leichtigkeit ranzugehen, ist einfach phantastisch. Mit Ihrem Training hat man einfach ein Gespür für mehr Selbstvertrauen.

Jürgen Fuchs, Junior Chef bei Firma Helmut Müller